Versandfertig in 24 h¹
Versand nur 7,90* €
6+ Jahre Kork-Erfahrung
Sicherer Einkauf mit PayPal

Dehnungsfugen aus Kork

Korkstreifen sind als Dehnungsfugen beliebt: Die Korkfugen dienen als natürlicher Puffer zwischen Boden und Wand. Dank der Korkstreifen kann sich Ihr Parkett oder eine andere Fußbodenoberfläche je nach Witterung ausdehnen oder zusammenziehen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mengenrabatt
Korkstreifen-aus-Naturkork-900x10x22mm
Korkstreifen aus Naturkork 900x10x22 mm - ideal als Dehnungsfuge
Inhalt 0.9 lfm (€ 1,10 * / 1 lfm)
ab € 0,99 *
Mengenrabatt
Korkstreifen-aus-Naturkork-900x10x10mm
Korkstreifen aus Naturkork 900x10x10 mm - ideal als Dehnungsfuge
Inhalt 0.9 lfm (€ 0,66 * / 1 lfm)
ab € 0,59 *
Korkpads günstig kaufen
Korkpad aus reinem Naturkork 30x10x1 cm
Inhalt 0.03 m² (€ 199,67 * / 1 m²)
ab € 5,99 *
Korkpads 3er Pack zum Basteln kaufen
3er Pack Korkpads | 250x200x3 mm wahlweise selbstklebend zum...
Inhalt 0.15 m² (€ 39,93 * / 1 m²)
ab € 5,99 *
Korkpads 5er Pack zum Basteln kaufen
5er Pack Korkpads | 200x100x3 mm wahlweise selbstklebend zum...
Inhalt 0.1 m² (€ 49,90 * / 1 m²)
ab € 4,99 *

Dehnungsfugen: Bewegungsfugen aus Kork

Wer einen neuen Boden in seinen eigenen vier Wänden verlegt, darf Sockelleisten und Dehnungsfugen nicht vergessen, denn insbesondere ein schwimmend verlegter Naturboden aus Kork oder Holz bewegt sich. Je nach Jahreszeit und Luftfeuchtigkeit dehnt er sich beispielsweise aus oder zieht sich zusammen (Quell-/ Wachstums- und Schwindeffekt). Dieser Effekt wirkt sich je umso stärker aus, je größer die Bodenfläche ist.

Aber kein Grund zur Sorge: Den notwendigen Spielraum garantieren elastische Dehnungsfugen. Korkstreifen passen dabei als Fugenmaterial ideal zu einem Korkboden, eigenen sich aber auch sehr gut als Übergang von Parkett zu Fliesen und anderen Wandoberflächen. Prinzipiell sind Korkstreifen als Dehnungsfugen für ziemlich jeden Bodentyp von Parkett über Laminat bis hin zu Vinyl geeignet.

Das bewirken Dehnungsfugen

Eine Fuge ist zunächst einmal nichts weiter als eine Unterbrechung im Bodenbelag. Dehnungsfugen, auch Dilationsfugen oder Bewegungsfugen genannt, werden bewusst im Fußboden eingezogen. Sie gleichen Temperaturunterschiede und dadurch entstehende Spannungen aus und verhindern Risse im Fußboden.

Fugen stellen außerdem mit Sockelleisten darüber einen eleganten Übergang zwischen Parkett und Fliesen beziehungsweise Wand dar. Parkett und Dehnungsfugen aus Kork sind eine Traumkombination, die lediglich von Korkböden im Zusammenspiel mit Korkfugen übertroffen wird. Egal, welchen Boden Sie bei sich daheim verlegt haben – Korkstreifen sind eine harmonische und sinnvolle Ergänzung, die Ihren Fußboden vor ungewollter Ausdehnung oder Verkrümmung schützen.

Dafür sind Dehnungsfugen nicht gedacht

Die folgenden Angaben gelten nicht nur für Dehnungsfugen aus Kork, sondern auch für andere Materialien.

  • Es ist nicht ratsam, Dehnungsfugen aus Kork mit Silikon abzudichten.
  • Dehnungsfugen sollten auch nicht als Kabeldurchlauf benutzt werden – dafür sind gegebenenfalls Fußleisten und Übergangsprofile da.
  • Bei Räumen, die mehr als 80 m² Bodenfläche aufweisen, wird es selbst mit Dehnungsfugen schwierig, Rissbildung zu verhindern beziehungsweise Dehnfugen vernünftig einzusetzen.

Abstände von Fugen

Der Hersteller des Fußbodens weist darauf hin, welche Abstände eingehalten werden müssen. Gängig sind Dehnfugen zwischen Korkfußboden und Wand beziehungsweise Bodenbelag und festen Bauteilen wie Türzargen und Heizungsrohren. Je nach Belag unterscheiden sich die Abstände, in denen Dehnungsfugen eingezogen werden sollten.

Wichtig ist, dass Fugen im Estrich beziehungsweise Untergrundbelag, an der gleichen Stelle auch im Oberbelag eingezogen werden.

Bei Räumen ab 8 m Breite sollte jede Dehnfuge mindestens 1,5 mm pro Meter maximale Raumbreite betragen. Bei einer Raumbreite von 8 m werden also mindestens 12 mm Dehnungsfuge eingezogen. Bei einem Raum mit 20 m Breite, wird mit 30 mm Dehnungsfuge gearbeitet.

Vorteile von Dehnungsfugen aus Kork

Korkstreifen haben zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Materialien. Dehnfugen aus Kork

  • gleichen die Abnutzung des Fußbodens aus, sodass sich das Parkett (oder eine andere Oberfläche) nicht verformt,
  • sind sehr elastisch und dadurch dehnbar, wenn es darauf ankommt,
  • kommen prima mit schwankenden Temperaturen klar, solange der Kälte-Hitze-Wechsel nicht im Eiltempo erfolgt,
  • erledigen ihren Job in feuchten Räumen zuverlässig, solange korrekt gelüftet wird und Pfützen zügig aufgewischt werden,
  • brechen nicht,
  • werden umweltfreundlich aus portugiesischen Korkeichen hergestellt und
  • sind biologisch abbaubar.

Bei uns können Sie natürliche und ökologisch produzierte Korkstreifen als Dehnungsfuge kaufen!

Fenster schließen
Dehnungsfugen aus Kork

Dehnungsfugen: Bewegungsfugen aus Kork

Wer einen neuen Boden in seinen eigenen vier Wänden verlegt, darf Sockelleisten und Dehnungsfugen nicht vergessen, denn insbesondere ein schwimmend verlegter Naturboden aus Kork oder Holz bewegt sich. Je nach Jahreszeit und Luftfeuchtigkeit dehnt er sich beispielsweise aus oder zieht sich zusammen (Quell-/ Wachstums- und Schwindeffekt). Dieser Effekt wirkt sich je umso stärker aus, je größer die Bodenfläche ist.

Aber kein Grund zur Sorge: Den notwendigen Spielraum garantieren elastische Dehnungsfugen. Korkstreifen passen dabei als Fugenmaterial ideal zu einem Korkboden, eigenen sich aber auch sehr gut als Übergang von Parkett zu Fliesen und anderen Wandoberflächen. Prinzipiell sind Korkstreifen als Dehnungsfugen für ziemlich jeden Bodentyp von Parkett über Laminat bis hin zu Vinyl geeignet.

Das bewirken Dehnungsfugen

Eine Fuge ist zunächst einmal nichts weiter als eine Unterbrechung im Bodenbelag. Dehnungsfugen, auch Dilationsfugen oder Bewegungsfugen genannt, werden bewusst im Fußboden eingezogen. Sie gleichen Temperaturunterschiede und dadurch entstehende Spannungen aus und verhindern Risse im Fußboden.

Fugen stellen außerdem mit Sockelleisten darüber einen eleganten Übergang zwischen Parkett und Fliesen beziehungsweise Wand dar. Parkett und Dehnungsfugen aus Kork sind eine Traumkombination, die lediglich von Korkböden im Zusammenspiel mit Korkfugen übertroffen wird. Egal, welchen Boden Sie bei sich daheim verlegt haben – Korkstreifen sind eine harmonische und sinnvolle Ergänzung, die Ihren Fußboden vor ungewollter Ausdehnung oder Verkrümmung schützen.

Dafür sind Dehnungsfugen nicht gedacht

Die folgenden Angaben gelten nicht nur für Dehnungsfugen aus Kork, sondern auch für andere Materialien.

  • Es ist nicht ratsam, Dehnungsfugen aus Kork mit Silikon abzudichten.
  • Dehnungsfugen sollten auch nicht als Kabeldurchlauf benutzt werden – dafür sind gegebenenfalls Fußleisten und Übergangsprofile da.
  • Bei Räumen, die mehr als 80 m² Bodenfläche aufweisen, wird es selbst mit Dehnungsfugen schwierig, Rissbildung zu verhindern beziehungsweise Dehnfugen vernünftig einzusetzen.

Abstände von Fugen

Der Hersteller des Fußbodens weist darauf hin, welche Abstände eingehalten werden müssen. Gängig sind Dehnfugen zwischen Korkfußboden und Wand beziehungsweise Bodenbelag und festen Bauteilen wie Türzargen und Heizungsrohren. Je nach Belag unterscheiden sich die Abstände, in denen Dehnungsfugen eingezogen werden sollten.

Wichtig ist, dass Fugen im Estrich beziehungsweise Untergrundbelag, an der gleichen Stelle auch im Oberbelag eingezogen werden.

Bei Räumen ab 8 m Breite sollte jede Dehnfuge mindestens 1,5 mm pro Meter maximale Raumbreite betragen. Bei einer Raumbreite von 8 m werden also mindestens 12 mm Dehnungsfuge eingezogen. Bei einem Raum mit 20 m Breite, wird mit 30 mm Dehnungsfuge gearbeitet.

Vorteile von Dehnungsfugen aus Kork

Korkstreifen haben zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Materialien. Dehnfugen aus Kork

  • gleichen die Abnutzung des Fußbodens aus, sodass sich das Parkett (oder eine andere Oberfläche) nicht verformt,
  • sind sehr elastisch und dadurch dehnbar, wenn es darauf ankommt,
  • kommen prima mit schwankenden Temperaturen klar, solange der Kälte-Hitze-Wechsel nicht im Eiltempo erfolgt,
  • erledigen ihren Job in feuchten Räumen zuverlässig, solange korrekt gelüftet wird und Pfützen zügig aufgewischt werden,
  • brechen nicht,
  • werden umweltfreundlich aus portugiesischen Korkeichen hergestellt und
  • sind biologisch abbaubar.

Bei uns können Sie natürliche und ökologisch produzierte Korkstreifen als Dehnungsfuge kaufen!

Zuletzt angesehen